Meggy spricht mit uns über ihre Zukunftspläne, Vorbilder und verpasste Flüge

Wir haben mit der Berliner Musikerin Meggy über Karriere, Vorbilder und After-Hour Parties gesprochen. Viel Spaß beim Interview 🙂

BSP: Wie lauten deine Pläne nach dem Abi? Möchtest du studieren/arbeiten gehen oder die Musik zum Beruf machen?

Meggy: Der Fokus nach dem Abitur liegt nun ganz klar auf der Musik. Ich werd demnächst eine kleine Auszeit nehmen, um mich völlig dem Schreiben und Komponieren widmen zu können. Ein Studium habe ich auf lange Sicht auch eingeplant, hat aber erst einmal nicht oberste Priorität.

BSP: Inzwischen hast du ja schon sehr viel Live-Erfahrungen gesammelt. Fast jedes Wochenende legst du in verschiedenen Städten oder bei Festivals auf. Wo spielst du am Liebsten? Hast du sowas wie einen Lieblingsclub oder ein Lieblingsfestival?

Meggy: Das Schöne an den Gigs außerhalb ist für mich das Reisen. Ich bin gerne alleine unterwegs. Wenn es aber um die Parties geht, kommt in meinen Augen nichts an meine Heimatstadt Berlin heran.

BSP: Siehst du dich „nur“ als DJane? Wir haben gesehen, dass du auch ganz gerne mal singst. Schreibst du eigene Songs?

Meggy: Auch wenn das meist unterschiedlich wahrgenommen wird; in erster Linie sehe ich mich als Musikerin, die sich auf verschiedene Weise auszudrücken vermag, sei es durchs Texten, Auflegen oder Singen. Jedes davon hat für mich einen hohen Stellenwert und ich bringe deshalb bei allem immer soviel wie möglich von meiner Persönlichkeit ein.

BSP: Wie ist es, wenn man um 7 Uhr morgens sein Set in einem Club beendet. Gehst du dann ins Bett oder direkt weiter zur After Hour 🙂 ?

Meggy: Ich muss zugeben, was das angeht, bin ich ziemlich langweilig geworden. Dafür hab ich einfach zu viele Flüge bzw. Züge verpasst. In Berlin kann es schon noch ab und zu länger gehn, da ist das Nachhausekommen ja eher unkompliziert 🙂

BSP: Du stehst beim Berliner Elektro Label „Suol“ unter Vertrag, bei dem auch Fritz Kalkbrenner gesigned ist. Ist Fritz ein Vorbild für dich?

Meggy: Ich versuche schon länger nicht mehr, mich zu krass an anderen Künstlern zu orientieren oder sie gar als Vorbilder zu sehn. Mein eigenes Ding machen, das will ich. Andererseits lass ich mich auch gern von anderen in der Branche inspirieren und durch den Kontakt zu Fritz hab ich extrem viel dazulernen können.

 

Wir bedanken uns bei Meggy und wünschen ihr weiterhin alles Gute hinsichtlich Studium und Musikkarriere.
Wer sich von ihren Live-Qualitäten überzeugen möchte, kann gerne mal bei einem der folgenden Auftritte vorbeischauen.

 

04.07.2015 FR-Paris | YoYo
04.07.2015 Innsbruck | Bonanza Festival
15.07.2015 TR-Çeşme/İzmir | Otto
25.07.2015 Hamburg | MS Artville
01.08.2015 Kelbra | Love Sea Festival
15.08.2015 FR-Clermont-Ferrand | Chateau Perche Festival
16.08.2015 Mannheim | Hafen 49
22.08.2015 Übersee | Chiemsee Summer
10.10.2015 Berlin | Kosmonaut
05.12.2015 Hannover | Swiss Life Hall

 

Infos + Tickets
Meggy

Meggy

Meggy gehört die Zukunft. Durch Kollaborationen mit Rampa, Re.You oder Till von Sein auf Label-Größen wie Cocoon Recordings, Defected und Suol hat sie sich innerhalb kürzester Zeit zu einer der meist wiedererkennbaren R’n’B affinen House-Stimmen gemausert.

Und damit nicht genug, auch als DJ rollt sie das Feld im Eiltempo auf. Sowohl in Berlin als auch international. Der nächste Schritt war somit ganz klar: eigene Produktionen. Mit Suol hat sie dafür ein Label gefunden, bei dem man weiß, wie man Deep House, R’n’B und letztendlich Pop stilvoll zusammenbringt. Meggys erste EP “Hide 4 Love” erschien 2013, weitere Solo-Releases sind für 2015 in Planung.

    Leave a reply

    Your email address will not be published.