Im Tourbus mit RDGLDGRN

Dave Grohl und Pharrell Williams müssen es ja wissen. RDGLDGRN ist der heißeste Indie Go-Go-Import aus Washington D.C. und Grohl an den Drums und Williams als Co-Writer haben gleich mal ihren Teil zum ersten Album beigetragen.

Wir haben die drei sympathischen Musiker dieser außergewöhnlichen Band beim Serengeti Festival getroffen und sie zu einer kleinen akustischen Gesangseinlage überredet.

Marcus Parham, Andrei Busuioceanu und Pierre Desrosiers stehen bereits seit vier Jahren zusammen auf der Bühne. Sie stammen aus einer Gegend, die der Geburtsort einer großen Hardcore-Szene ist. Einflussreiche Bands wie die Bad Brains, Minor Threat und Fugazi sind hier ebenso groß geworden wie Gray Matter oder Soulside. Was all diese Bands verbindet, ist ihr besonderer Hang zum Groove. Ihre Musik will Bewegung. Jeder, der zuhört, fühlt außergewöhnliche Tanzbarkeit. Eine typische Eigenheit Washingtons ist zudem der Go-Go: Eine Unterart des Funk mit synkopischen Beats im Viertel- und Achtelrhythmus. Das Schlagzeug dominiert und zwischen Sänger und Publikum entstehen nicht selten spannende Call-and-Response-Spielchen. RDGLDGRN bedienen sich des heimatlichen Go-Gos gern, viel und meisterhaft. Wer ein Konzert der drei besucht, kann garantiert nicht die Füße stillhalten, denn sie begeistern mit einem frischen, tanzbaren Mix aus eben diesem berühmten Washington Go-Go, Indie Rock, Garage Rock und Hip-Hop.

Glücklicherweise sind RDGLDGRN nach einem ausgiebigen Festivalsommer diesen Herbst noch einmal auf Deutschland-Tour. Mit dabei haben RDGLDGRN dann auch ihr neues Album ,Red Gold Green LP 2′, von dem u.a. bereits die Upbeat-Single ,Runnin‘ Away‘, erschienen ist.

>> zur Tour

 

RDGLDGRN

RDGLDGRN

RDGLDGRN sind Red Gold Green. Die drei sympathischen Musiker Marcus Parham (RED, an der Gitarre), Andrei Busuioceanu (GOLD, am Bass) und Pierre Desrosiers (GREEN, Vocals) haben sich im Jahr 2011 zusammengefunden. Ihren ersten, selbst-produzierten Song „I Love Lamp“ luden sie auf YouTube, wo er innerhalb weniger Tage 100,000 Klicks erreichte.

Als RDGLDGRN im Frühjahr ihr Debüt Album in den Sound City Studios produzierten, sprang Dave Grohl spontan als Drummer ein. Und spielte gleich für das gesamte Album (außer ,Million Fans‘, das ein Breakbeat Sample enthält). Auch Pharrell Williams hatte seinen Anteil an der Platte und wirkte als Co-Writer und Co-Producer von ,Doing The Most‘.

Mit dermaßen prominentem Background konnte es für die Band aus Washington D.C. im Grunde nur steil aufwärts gehen. Im Juni 2012 wurde ihr Demotape von ,I Love Lamp‘ als Titeltrack für den Hot Wheels Double Loop Weltrekord-Versuch bei den X-Games in L.A. ausgewählt. 2013 veröffentlichten u.a. NME und Rolling Stones RDGLDGRN Songs. RDGLDGRNs Debütalbum ,Red Gold Green EP‘, das im Februar 2013 erschien, kletterte direkt in die Top 100 der amerikanischen iTunes Charts. Nach einem erfolgreichen Fernsehauftritt bei Amerikas berühmtesten Late-Talkmaster Jimmy Kimmel performten RDGLDGRN beim SXSW, dem DC101 Chili Cook-Off und auf der Vans Warped Tour.

Der außergewöhnlich gute Sound der Band entspringt ihrem Indie Go-Go Stil, eine Kombination aus lebhaft-luftigem Indie Rock, Garage Rock, Hip-Hop Breakdowns und einem speziellen synkopischen Funk-Beat, der in Washington D.C. Go-Go genannt wird. Dabei begründen sich RDGLDGRNs unterschiedliche Einflüsse auf zahlreichen, fast schon unüberschaubar vielen musikalischen Richtungen. Trotz allem bleiben sie dabei nicht in wildem Wirrwarr stecken, sondern kreieren ganz locker einen eigenen, aufregenden Sound. Einen Sound, der förmlich auf Knien bettelt, zu ihm zu tanzen.

Das neue Album ,Red Gold Green LP 2’ erscheint am 09.10.2015.

    Leave a reply

    Your email address will not be published.