Diese Weihnachtslieder retten deine Feiertage

Weihnachten ist der Moment of Glory für ,Last Christmas‘, ,Jingle Bells‘ und all die anderen nervtötenden Weihnachtslieder.

Fernab dieser bekannten alten Hüte haben wir hier etwas frischen Wind für euch. Von feinen Folk-Tracks über Holiday Surf Sound bis hin zu deutschem Singer/Songwritertum sollte für jeden das passende Weihnachtslied dabei sein. Und dafür braucht ihr kein Gesangbuch. Ja, nicht einmal einen Weihnachtsbaum.

Unsere liebsten Weihnachtslieder

Unser Highlight in diesem Jahr ist der schon etwas in die Tage gekommene Weihnachtssong von Olli Schulz: „Merry Christmas“. Scheinbar ein Klassiker, doch der Olli Schulz macht diese einfache Phrase zu etwas ganz Besonderem.

 

Vom Grinch, der Weihnachten stehlen wollte, singt Rich Aucoin. „You’re A Mean One, Mr. Grinch“ – Ein Song, der im Original von Disney-Stimme Thurl Ravenscroft im Cartoon-Klassiker ,How the Grinch Stole Christmas‘ von 1966 gesungen wurde. Mittlerweile sollte er dank zahlreicher Cover-Versionen nicht mehr nur Fans des Films bekannt sein.

Echte Indie-Weihnachten könnt ihr mit „Got Something For You“ von Best Coast und den Wavves erleben. Und auch The Courteneers haben mit „Winter Wonderland“ ein Stück Indie Christmas vertont.

Und wunderschöne Weihnachtslied Cover gibt es vom Electropop-Duo Hundreds („Wonderful Life“) und der schottischen Folk-Sängerin Rachel Sermanni („Have Yourself A Merry Little Christmas„). Und während The Staves mit ihrem Song „Winter Trees“ dem Folk treu bleiben, ist die gemeinsame Version von „Baby It’s Cold Outside“ von Alex G & Tyler Ward eher von der poppigen Sorte.

Alice Francis holt mit ihrem Song „Big Daddy Santa Claus“ die 20er Jahre zurück:

 

Die schönsten Weihnachts-Mixe

Weihnachten im 60s Surf Style bekommt ihr von Allah-Las. Auf Reverbation Radio präsentiert das Quartett aus Los Angeles regelmäßig seine liebsten Mixe von Psychedelic Rock zu Rock’n’Roll. Wer also kein Freund von Schnee und Kälte ist, und sich vor dem Kamin lieber wie auf Hawaii fühlen will, sollte hier unbedingt mal reinhören:

Reverberation ❄☃ by Reverberation Radio on Mixcloud

 

Joe Pug hingegen hat seine ganz eigene Playlist gebastelt: „Joe Pug is Drunk At Christmas.“ Wohl bekomm’s.

 

Die schönsten Weihnachts-Alben

Einige Künstler haben sich nicht einfach mit einem einzigen Weihnachtslied zufrieden gegeben. Sie haben ein ganzes Album zur Weihnachtszeit produziert. Wer noch ein musikalisches Geschenk für seine Liebsten sucht, sollte eines dieser drei Weihnachtsalben in die engere Wahl nehmen:

Scott Bradlee’s Postmodern Jukebox holen auf ihrem Album „A Very Postmodern Christmas“ von 2014 die Goldenen 20er und ganz viel Swing und Jazz unter den Tannenbaum. Großartige Versionen alter Klassiker werden vermutlich auch den letzten Weihnachtsmuffel aus der Reserve locken.

Sehr klassisch halten es Booker T. & the M.G.’s auf ihrem Album „In the Christmas Spirit“, das bereits 1966 veröffentlicht wurde. Das damals vierte Album der Southern Soul Band aus Tennesse sollte auf jeden Fall für besinnliche Momente sorgen. Kopf abschalten und einfach mal die Seele baumeln lassen.

Den „Spirit Of Christmas“ fühlt man auch beim Weihnachts-Album von Matt Andersen. Der kanadische Blues-Gitarrist und Singer/Songwriter ist für seine großartigen Soul-Songs bekannt. Muddy Waters und Eric Clapton sind Vergleiche, die hier tatsächlich nicht zu viel versprechen. Für ein Blue, Blues Christmas.

 

 

    Leave a reply

    Your email address will not be published.