Backstage Jobs: Kochen für die Stars – Tourcatering

Wir sind im Cateringzelt bei ‚Fritz Die Neuen DeutschPoeten’ und haben Hunger. Zum Mittagessen gibt es knusprig gebratenes Hühnchen mit zitroniger Sauce, Kartoffelspalten und Spinat. Sehr lecker. Das und diverse weitere Köstlichkeiten hat das Team von Hellskitchen für die Künstler und ihre Crews gezaubert. Wir treffen Michi, den Koch und seine Kollegin Carola. Eine strenge Hierarchie, wie man das aus Filmen oder Kochshows kennt, gibt es hier nicht. Wichtig sind der Spaß am Kochen und Essen, Kreativität und Teamgeist. Ganz nebenbei sehen die beiden mit ihren Klamotten und Tattoos auch noch total cool aus.

Hellskitchen, Backstagepass2, TourcateringTatsächlich erzählen Michi und Carola aber, wie hart ihr Job sein kann. Hellskitchen sind auf Festival- und Tourcatering spezialisiert und kochen für Bands wie Seeed, Die Fantastischen Vier, Rammstein, Beatsteaks, Mumford & Sons, Jennifer Lopez oder Lenny Kravitz, um nur einige zu nennen. Das bedeutet, viel unterwegs zu sein. Festivals sind eher die Ausnahme, aber die größere Herausforderung.

Michi und Carola müssen einschätzen können, was und wie viel die Leute essen werden. Wie viele Veganer oder Vegetarier gibt es? Wie ist die Einstellung zu Schweinefleisch? Sind z.B. viele Amerikaner da, sollte man genügend Geflügel haben. Die jahrelange Erfahrung hilft den beiden, aber es ist trotzdem immer wieder spannend, ob man richtig gelegen hat. Oder man lag daneben und ein beliebtes Gericht ist aus oder, noch schlimmer, Essen muss weggeworfen werden. Leider darf man fertig produziertes Essen nicht einfach an die Tafeln oder Flüchtlingsunterkünfte geben. Tomaten oder eine Kiste Äpfel könnten abgegeben werden, aber daraus kann Michi auch noch eine leckere Suppe oder einen Kuchen machen und zum nächsten Event mitnehmen.

Wir wollen wissen, wie so ein Tag im Leben voHellskitchen, Backstagepass, Tourcateringn Michi oder Carola aussieht. Heute sind insgesamt dreizehn Kollegen um 6.00 Uhr aufgestanden, haben sich getroffen und sind zur IFA gefahren, wo das DeutschPoeten Festival stattfindet. Die Küche (wurde schon an den vorherigen Tagen aufgebaut) aufmachen, ein bisschen orientierungslos rumwuseln und dann geht’s los. Jeder geht an seinen Platz, es wird Frühstück gemacht und Kaffee gekocht. Dann besprechen die Köche den Speiseplan, teilen sich auf und verteilen die Aufgaben. Es folgt das Mittagessen und während die Gäste noch Crème brûlée mit Himbeeren essen, wird schon wieder für das Abendessen produziert. 260 Menschen werden heute im Cateringzelt essen. Bei drei Mahlzeiten können das bis zu 100-150 kg nur an Fleisch verschiedener Sorten sein. Dazu Fisch und vegetarische Gerichte.

Hellskitchen, Backstagepass, TourcateringAuf Tour ist es viel einfacher, zu kalkulieren. Da sprechen Michi und Carola mit den Bands, für die sie arbeiten. Es können Wünsche geäußert und Vorschläge gemacht werden, es ist insgesamt viel persönlicher. ‚Man merkt schnell, was die Leute wirklich wollen und brauchen. Wenn es zum Beispiel eine Crew ist, bei der viel gefeiert und getrunken wird, bieten wir am Tag nach der Party eher deftige Gerichte an. Das kann sich dann aber auch wieder umkehren und die Leute wollen auf einmal nur Low Carb und gedünstetes Gemüse. Es gibt Leute, die innerhalb von einem Jahr ihre Ernährung komplett umstellen. Einmal vegan, dann können sie Hirse nicht vertragen, dann keine Milchprodukte, dann wollen sie aber doch wieder hauptsächlich Fleisch, das ist teilweise ganz absurd.’ erklärt Michi die Essgewohnheiten seiner Kunden.Hellskitchen, Backstagepass, Tourcatering

Wir wollen wissen, welche Voraussetzungen man für den Catering-Job mitbringen muss. Carola antwortet: ‚Nerven, Leidenschaft, gutes Aussehen – unbedingt (sie lacht), gutes Schuhwerk. Spaß an der Sache ist ganz wichtig, man sollte kreativ sein, spontan und unbedingt teamfähig. Und, am allerwichtigsten: man muss Essen mögen, Respekt vor Nahrungsmitteln haben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand, der Essen nicht mag, leckeres Essen zubereiten kann.’

Zum Schluss hätten wir gerne noch eine Anekdote von den beiden. Michi erinnert sich an ein Konzert in Belgrad vor zwei Jahren. Er kaufte in der dortigen Metro ein und ließ einen kompletten Einkaufswagen mit Lebensmitteln im Supermarkt stehen. Er hatte schlicht den Überblick verloren und den Wagen mit 50-60 kg Gemüse in irgendeiner Ecke geparkt. Zurück im Venue stellte er fest, dass die Gurken und Tomaten fehlten. Also zurück zum Großmarkt, aber der Parkplatz war inzwischen schon geschlossen. Es blieb nichts anderes übrig, als über den Zaun zu klettern und da stand der Einkaufswagen noch mit komplettem Inhalt. Glück gehabt!

Hellskitchen, Backstagepass, TourcateringDer ganze Stress, den eine solche Tour mit sich bringt, wird auch schon mal nachts im Bus weggetanzt. Da kam es schon vor, dass der Fahrer sich beschwerte, weil der Bus nach rechts und links schwankte. Oder dass ein Glas Rotwein auf einer Sitzbank aus Leder landet. Aber Michi und Carola finden es wichtig, dass man auch mal loslassen kann.

Wir bedanken uns für diesen tollen Einblick in die Arbeit von Hellskitchen und hoffen, dass wir irgendwann mal wieder in den Genuss ihres Caterings kommen.

    Leave a reply

    Your email address will not be published.